Digitalisierung erleichtert MDK-Prüfung

01.02.2017  | fa

Krankenhäuser können durch den Einsatz digitaler Akten den MDK-Prüfprozess deutlich effizienter gestalten als mit Papierakten. Das zeigt eine Studie der Hochschule Osnabrück, die in der heute erschienen Februar-Ausgabe von f&w – führen und wirtschaften im Krankenhaus veröffentlicht wurde.

In einem Modellversuch in einem Klinikum zeigte sich demnach, dass beispielsweise klassische Suchzeiten, wie bei der papierbasierten Akte, nicht mehr anfielen. Statt bislang 42 Minuten brauchten die Medizincontroller im digitalen Prozess nur noch neun Minuten. Insgesamt bewerteten die beteiligten Medizincontroller den Umgang mit digitalen Patientenakten im Prüfbearbeitungsprozess deutlich besser als jenen mit papierbasierten Patientenakten.

Jetzt anmelden: 
Wie der Austausch der digitalen Akte zwischen Krankenhaus und MDK funktionieren kann
Workshop „Abrechnungsprüfung" auf dem
16. Nationalen DRG-Forum am 23. und 24. März in Berlin
>>> www.drg-forum.de

(Quelle: www.bibliomedmanager.de)

Kontakt

LIVING BUSINESS AG
Humboldtstr. 30 - 32
70771 Leinfelden-Echterdingen
Fon +49 (0) 711 - 21 72 62 0
Fax +49 (0) 711 - 21 72 62 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Google+   Xing